• Spende-Verein-Active_720x370.jpg

SPAR Soziales

Salzburger SPAR-Kunden unterstützen „Licht ins Dunkel“

5.000 Euro für Verein „ACTIVE“

Salzburg

Mit dem Kauf der „Licht ins Dunkel“-Produkte haben Kunden in ganz Salzburg kräftig zur großen Spendenaktion von SPAR beigetragen. Ein Teil des Erlöses kommt dem Verein „ACTIVE“ mit Sitz in Obertrum zugute. Die Spende wird zur Finanzierung von Freizeitaktivitäten für beeinträchtigte Jugendliche und junge Erwachsene verwendet und wurde von SPAR pünktlich zum Weihnachtsfest übergeben.

Der Verein „ACTIVE“ in Salzburg bietet Freizeitbegleitung für junge Erwachsene mit geistigen und/oder körperlichen Beeinträchtigungen an. Menschen mit Beeinträchtigungen sind oftmals in ihrer Mobilität eingeschränkt und haben meist nur wenige Möglichkeiten, selbstständig und selbstbestimmt Freizeitangebote in Anspruch zu nehmen. Der Verein „ACTIVE“ hat sich zur Aufgabe gesetzt, beeinträchtigte Jugendliche und junge Erwachsene bei verschiedensten Aktivitäten zu unterstützen. Dies geschieht in Form von Tagesausflügen, betreuten Wochenenden sowie Urlaubsreisen.

Erlös durch „Licht ins Dunkel“-Produkte von SPAR
SPAR hat sich entschlossen, den Verein „ACTIVE“ im Rahmen der Weihnachtsaktion „Licht ins Dunkel“ zu unterstützen. „Wir haben mit dem Verkauf der ‚Licht ins Dunkel-Produkte’ wie Teelichter und Papiertragetaschen bereits Mitte November begonnen“, sagt Dr. Christof Rissbacher, Geschäftsführer SPAR Salzburg & T irol. „Wir freuen uns sehr darüber, dass die Salzburger SPAR-Kunden uns so tatkräftig bei dieser Spendenaktion unterstützt haben.“

„Licht ins Dunkel“ – Hilfe, die ankommt
Rechtzeitig zum Weihnachtsfest wurde der Scheck von SPAR übergeben. „Ich denke, wir können gemeinsam mit unseren Kunden einen wichtigen Beitrag für noch mehr Beweglichkeit und Mobilität der Menschen mit Behinderung im Bundesland Salzburg leisten“, freut sich Dr. Christof Rissbacher von SPAR.

Foto: v.l.n.r. Marktleiter Mirza Suceska überreicht pünktlich zum Weihnachtsfest die Spende an Markus und Karin Zuckerstätter und die TeilnehmerInnen des Vereins Active.