• kick_off_LL_2015_720x370.jpg

SPAR Lehrlinge

Über 350 Lehrlinge in Tirol und Salzburg

SPAR Zentrale Wörgl zählt zu den besten Lehrbetrieben Österreichs

Salzburg Tirol

Alle zwei Jahre werden im Rahmen der Initiative „Beste Lehrbetriebe - Fit for Future“ die Vorzeigeunternehmen in Österreich ermittelt. Über 200 Unternehmen haben daran teilgenommen. Die SPAR Zentrale für Tirol und Salzburg wurde dabei als Vorzeigeunternehmen im Bereich der Lehrlingsausbildung von Vizekanzler und Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner ausgezeichnet.

Mit 2.700 Lehrlingen ist SPAR der größte Lehrlingsausbildner Österreichs. In Tirol werden aktuell 185 Lehrlinge auf ihre Karriere bei SPAR vorbereitet. Im Bundesland Salzburg sind es 170 Lehrlinge. Die Nachfrage ist ungebrochen. 80 neue Lehrlinge wurden heuer in Tirol, 70 in Salzburg eingestellt. „Unsere Lehrlinge sind die Führungskräfte von morgen. Wir investieren in die Ausbildung der Jugend. Innerhalb von fünf Jahren sollen unsere Lehr-linge eine leitende Funktion im Unternehmen einnehmen können“, erklärt Dr. Christof Rissbacher, Geschäftsführer von SPAR Tirol und Salzburg.

Bester Lehrbetrieb Österreichs
Eine große Auszeichnung für die Bemühungen in der Lehrlingsausbildung kommt jetzt aus Wien. Die für Tirol und Salzburg verantwortliche SPAR Zentrale in Wörgl wurde im Rahmen des österreichischen Staatspreis „Fit for Future“ 2015 zum besten Lehrbetrieb gekürt. „Das ist eine weitere Be-stätigung für unseren erfolgreichen Weg in der Lehrlingsausbildung. Wir wollen unserem Nachwuchs die besten Möglichkeiten bieten“, freut sich Dr. Rissbacher.

Aktuell stehen den jungen Mädchen und Burschen in Tirol und Salzburg bis zu 13 verschiedene Lehrberufe offen. Die Bandbreite reicht dabei vom klassischen Einzelhandel bis zur Bürolehre. Die Lehrlinge erwartet eine umfangreiche und intensive Ausbildung im Markt, bei Seminaren und in den SPAR-Akademieklassen in Kufstein, mit eigenem und speziell auf den Handel abgestimmtem Lehrplan. Darüber hinaus gibt es für die angehenden Nachwuchskräfte weitere Zusatzausbildungen sowie die Möglichkeit, in die Tätigkeit eines Marktleiters hinein zu schnuppern.

SPAR forciert Lehre mit Matura
„Wir wollen dabei unseren Lehrlingen mehr bieten als andere Ausbildner: Abwechslung, Herausforderung, Eigenverantwortung und Belohnung für gute Leistungen, in Form von Prämien oder der Bezahlung des B-Führerscheins“, betont Dr. Rissbacher nur einige der Vorzüge bei SPAR. Das Unternehmen forciert auch das Modell „Lehre und Matura“. Schon je-der zehnte Lehrling absolviert parallel zur Lehrlingsausbildung die Matura. SPAR übernimmt die komplette Organisation und hilft bei der Einteilung der Arbeitszeit.