Nachspeise

Tarte mit Zitronencreme-Füllung

150 min Hobbykoch

Mürbteig

Fülle

Topping

Zutaten für 14 Portionen

Zubereitung

1

Mürbteig: Mehl, Speisestärke, Zucker und Salz auf eine Arbeitsfläche sieben. Kalte Butter auf der groben Seite der Küchenreibe darüberreiben, Dotter sowie kaltes Wasser zugeben und rasch zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Scheibe von ca. 30 cm Durchmesser, ca. 3 mm dick ausrollen, in eine Tarteform (26 cm Durchmesser) einlegen, Ränder festdrücken und überstehende Ränder abschneiden; Form mit dem Teig ca. 1 Stunde tiefkühlen.

2

Backrohr auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

3

Tortenboden aus der Kühlung nehmen, mehrmals einstechen, mit Alufolie abdecken und an den Rändern festdrücken; im Rohr ca. 30 Minuten vorbacken. Danach den Tortenboden herausnehmen, überkühlen lassen, die Folie entfernen sowie die Backrohrhitze auf 120° C reduzieren.

4

Fülle: Crème fraîche mit Eiern, Dottern, Zitronensaft, Obers, Zucker, Zitronenschale und Salz glatt rühren.

5

Fülle auf den vorgebackenen Teig gießen und alles im Rohr bei 120° C ca. 60 Minuten stocken lassen. Danach die Tarte aus dem Rohr nehmen und vollständig auskühlen lassen.

6

Topping: Eiklar cremig aufschlagen, Zucker nach und nach zugeben und zu einer festen Masse aufschlagen. In einen Spritzsack mit gezackter Tülle füllen und Eischnee nach Belieben auf die Tarte spritzen. Mit einem „Abbrenner“ – wie bei Crème brûlée – kurz abflämmen, Tarte in Portionen teilen und servieren.

17 g Fett 5 g EW 24 g Kohlenhydrate 278 kcal 2.00 BE