Nachspeise

Selbstgemachte Kokosriegel

40 min Hilfskoch

Zutaten berechnen für:

Zubereitung

1

Das Kokosmus mit dem Kokosöl, dem Reissirup, dem Himbeerpulver und dem Salz verrühren. Tipp: Wenn das Öl und das Mus Zimmertemperatur haben, geht's leichter.

2

Die Kokosraspeln unterrühren, damit eine teigartige Konsistenz entsteht.

3

Ein Backblech oder Tablett mit Backpapier auslegen und die Kokosmasse etwa 1,5 cm dick aufstreichen. Die Oberfläche mit einem Teigspatel glätten und im Kühlschrank mindestens 30 Minuten aushärten lassen.

4

Die Masse danach in Riegel schneiden. Für den richtigen "Bounty"-Effekt die Ecken noch etwas mit den Fingern abrunden. Die Riegel nun für mindestens eine Stunde in den Tiefkühler stellen. Dadurch schmelzen sie beim späteren Überziehen nicht.

5

Die Schokolade auf dem Herd bei niedriger Temperatur im Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen und wenn sie eine etwas dickere Konsistenz hat, damit die Riegel glasieren. Das geht leichter, wenn man dazu zwei Gabeln verwendet, mit derer man die Riegel in die Schokolade taucht.

6

Die glasierten Riegel mit Abstand zueinander zurück aufs Backblech legen, mit zerstoßenen gefriergetrockneten Himbeeren bestreuen und noch einmal im Kühlschrank aushärten lassen.

7

In einem luftdichten Gefäß halten die Riegel etwa 4 Tage im Kühlschrank.