Nachspeise

Schokolade-Chili-Törtchen mit marinierten Physalis

25 min Hobbykoch

Schoko-Chili-Küchlein

Marinierte Physalis

Zutaten berechnen für:

Zubereitung

1

Backrohr auf 200° C (Heißluft) vorheizen. Backförmchen mit Butter ausstreichen und mit Kristallzucker ausstäuben.

2

Schokolade grob hacken und mit der zerkleinerten Butter im Wasserbad langsam schmelzen. Hinweis: Solange die Zutaten nicht geschmolzen sind, nicht umrühren, da bei zu starkem Rühren die Masse emulgiert und fest wird.

3

Salz, Chili und das Vanillemark zugeben und Zucker zügig mit dem Kochlöffel unterrühren.

4

Eier nach und nach ebenfalls mit dem Kochlöffel unterziehen. Zum Schluss das Mehl darüber sieben und nach und nach unterheben.

5

Masse in die vorbereiteten Förmchen füllen, jeweils 1 Nougatkugel hineindrücken und im vorgeheizten Rohr 10–12 Minuten backen; 6–8 Minuten auskühlen lassen. Hinweis: Beim Dinner für zwei eventuell nur 2 gefüllte Förmchen backen. Restliche gefüllte Förmchen halten sich im Kühlschrank 2–3 Tage und können dann frisch gebacken werden. Backzeit verlängert sich um 5–7 Minuten.

6

Marinierte Physalis: Physalis aus der Schale lösen und halbieren. Zucker mit 125 ml Wasser und der Zimtstange etwa 5 Minuten kochen lassen. Von der Hitze nehmen, Physalis zugeben, kurz überkühlen lassen, Orangensaft, Vanillezucker und Rum zufügen; auskühlen lassen.

7

Törtchen vom Formrand lösen, vorsichtig auf Teller stürzen, bezuckern, eventuell mit einigen Chiliflocken bestreuen und marinierte Physalis dazu anrichten. Tipp: Man kann die Törtchen auch in der Form servieren und die marinierten Physalis extra dazu servieren.


Nachspeise

Clafoutis mit Himbeeren

Nachspeise

Reisauflauf mit Rhabarberkompott