Nachspeise

Polentakuchen

70 min Hilfskoch

Zutaten berechnen für:

Zubereitung

1

Rosinen mit Grappa übergießen und 30 Minuten ziehen lassen.

2

Die Tortenform mit Butter ausfetten und Backrohr auf 150° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

3

Ricotta mit Milch in einer Schüssel glatt rühren, Zucker, Zitronenschale, Salz und Vanillezucker zugeben. Polenta und Weinbrandrosinen unterrühren. Hinweis: Die Masse ist ziemlich flüssig.

4

Polentamasse in die vorbereitete Form füllen, Butter in Flocken darüber verteilen, die Tortenform auf ein Backblech stellen und im Rohr ca. 30 Minuten backen; dann die Pinienkerne darüberstreuen und etwa 35–40 Minuten weiterbacken, bis der Kuchen goldgelb ist. Hinweis: Der Kuchen sollte noch leicht weich sein.

5

Kuchen aus dem Rohr nehmen, vollständig auskühlen lassen, dann 1–2 Stunden bei Zimmertemperatur durchziehen lassen. Anschließend aus der Form lösen und mit Staubzucker oder Birkenzucker fein bestreuen.

6

Tipp: Der Polentakuchen schmeckt frisch am besten.

12 g Fett 6 g EW 25 g Kohlenhydrate 248 kcal 2.08 BE

  • Hallo Herr Brandl! Die Polenta wird roh unter die Masse gerührt. Durch das Backen nimmt sie Flüssigkeit auf und wird gar. Beste Grüße, das SPAR Mahlzeit! Team
  • Das Rezept kann so nicht richtig sein. Die Rosinen fallen in dem flüssigen Teig einfach nach unten genauso wie die Polenta. Das muss doch vorher gekocht werden oder?
Nachspeise

Erdbeer-Kokos-Tiramisu

Nachspeise

Heidelbeer-Joghurt Kuchen