Kochstories

Panna Cotta Tarte mit Rhabarber-Kompott

40 min Hilfskoch

Panna Cotta

500.0 ml
Schlagobers
1.0
Vanilleschote
5.0 dag
Kristallzucker
5.0 Blatt
Gelatine

Tarte

17.0 dag
Mehl
4.0 dag
Staubzucker
1.0 TL
Vanillezucker
5.0 g
Salz
115.0 g
Butter kalt, in Würfel geschnitten
1.0
Ei
Mehl zum Ausarbeiten

Rhabarber-Kompott

5.0 Stangen
SPAR Natur*pur Bio-Rhabarber
3.0 dag
Kristallzucker
1.0 Glas
Wasser
etwas
Minze frisch
Zutaten berechnen für:

Zubereitung

1

Für die Tarte: Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und Mehl in eine Schüssel geben. Dann das Ei untermischen bis eine krümelige Masse entsteht. Die Krümel rasch zu einer Teigkugel drücken und nicht mehr kneten. In Frischhaltefolie wickeln und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank geben.

2

Für die Panna Cotta: Den Zucker dem Schlag beifügen und langsam zum Köcheln bringen. Währenddessen die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und sowohl das Innere, als auch die Schote selbst ebenfalls in den Topf mit dem Schlag geben. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Dann die Temperatur reduzieren, Deckel drauf und für weitere 20-30 Minuten ziehen lassen.

3

Währenddessen den Ofen auf 180 Grad vorheizen, den Teig aus der Kühlung holen, ausrollen und in die Tarte-Form legen. Mit der Gabel mehrmals einstechen (eventuell mit Hülsenfrüchten wie Bohnen beschweren) und für 15-20 Minuten ab in den Ofen.

4

Vanilleschote aus der Panna Cotta-Masse entfernen (für das Rhabarber-Kompott aufheben), Gelatine laut Packungsanweisung aufweichen und der Masse beimengen. Weitere 10 Minuten abkühlen lassen.

5

Für das Rhabarber-Kompott Rhabarber, Zucker, Vanilleschote und ein wenig Wasser für ca. 10 Minuten aufkochen lassen.

6

In der Zwischenzeit sollte der Teig vorgebacken sein. Nun kann die flüssige Panna Cotta vorsichtig über den Tarte-Boden gegossen werden. Die Tarte nun für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.


Nachspeise

Schafjoghurt „Mus“

Nachspeise

Kokos-Heidelbeer-Küchlein