Backen

Orangen-Olivenöl-Kuchen

60 min Hilfskoch

Sirup

Zutaten berechnen für:

Zubereitung

1

Den Backofen auf 180 °C Heißluft vorheizen.

2

Die Eier mit dem Zucker und dem Joghurt mit einem Schneebesen gut verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Zehn Minuten ziehen lassen.

3

Langsam die Öle mit einem Pürierstab untermixen und danach das Backpulver einrühren.

4

Den Strudelteig in ca. 1 x 1 cm große Stücke reißen und die Blätter dabei gründlich voneinander trennen, damit später keine Klumpen entstehen.

5

Die Teigstücke zur Masse geben und noch einmal gut verrühren. Tipp: Am besten alles mit den Händen vermengen. So spürt man man besser, ob sich der Teig gut mit der Mischung verbunden hat. Anschließend in die mit Backpapier ausgelegte Spring- oder Ofenform füllen und für ca. 40 Minuten ins Backrohr schieben.

6

Sirup: Orangensaft, Zucker und 300 ml Wasser in einen Topf geben, einmal aufkochen lassen und danach bei mittlerer Hitze ca. eine halbe Stunde einreduzieren lassen. 2/3 des Gemischs auf die Seite geben, das restliche Drittel weiter zu einem dicken Sirup einkochen. Von einer Orange mit dem Sparschäler die Schale abziehen und die andere in Scheiben schneiden. Schale und Scheiben zur Flüssigkeit in den Topf geben.

7

Kuchen aus dem Ofen nehmen, diesen mit einer Gabel oder einem Spieß einige Male einstechen und mit dem dünneren Sirup tränken. Den dicken Sirup auf die Oberfläche des Kuchens streichen und diesen mit Orangenscheiben aus dem Sud garnieren. Mit dem geschlagenen Schlagobers noch lauwarm servieren.


Teekuchen © SPAR/M. Inmann, D. Brasch, U. Köb, T. Schrems, M. Markl
Nachspeise

Teekuchen