Haya Molcho

Nenis Pizza mit Büffel-Mozzarella

25 min Hilfskoch

Teig

Matbucha (Tomatensauce)

Zum Garnieren

Zutaten berechnen für:

Zubereitung

1

Den Teig am besten schon 1 Tag im Voraus zubereiten. Dafür die Zutaten in der Küchenmaschine rühren, bis der Teig glatt wird. Den Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

2

Matbucha: Cherrytomaten fürs kurze Blanchieren einritzen, Pfefferoni von den Kernen befreien und würfelig schneiden, Knoblauch schälen und fein hacken. Einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen, Schüssel mit Eiswasser bereitstellen, die Tomaten nach und nach für ca. 30 Sekunden im siedenden Wasser blanchieren und dann sofort im Eiswasser abkühlen (dann lassen sich die Tomaten leicht schälen); Tomaten schälen. Hinweis: Wenn Dosentomaten verwendet werden, entfällt dieser Schritt. Olivenöl in einem ofenfesten Topf erwärmen und Pfefferoni kurz anschwitzen, Knoblauch dazugeben, kurz anrösten, dann die Tomaten zugeben, etwas salzen und 5 Minuten kochen lassen. Im Ofen zugedeckt ca. 2 Stunden bei 200° C Heißluft weiter garen lassen (dann karamellisieren die Tomaten). Schnelle Variante: Mindestens 30 Minuten auf der Herdplatte köcheln lassen.

3

Teig ausrollen, einklappen, wieder ausrollen, wieder einklappen. Den Vorgang ca. zehn Mal wiederholen, sodass der Teig wie ein Blätterteig gut aufgeht und locker ist. Teig im vorgeheizten Ofen bei 220° C ca. 15 Minuten backen, bis er wie ein Ballon aufgeht.

4

Tomaten waschen und schneiden. Büffelmozzarella mit den Fingern auseinanderreißen.

5

Zum Servieren den Teig in grobe Stücke reißen, Tomaten, Mozzarella, Matbucha, Basilikumblätter und Chiliringe auf der Pizza verteilen. Mit Meersalz und frischem Pfeffer bestreuen und mit Olivenöl beträufeln.

6

Tipp: Übrig gebliebene Matbucha-Tomatensauce einfrieren und für die nächste Pizza und Pasta verwenden!

6 g Fett 25 g EW 59 g Kohlenhydrate 414 kcal 4.92 BE

Hauptspeise

Kraut-Zwiebelsuppe mit Almkäse-Crostini

Hauptspeise

Bananen-Fisch in der Folie