Nachspeise

Kürbiskuchen mit Pekannuss-Karamell-Topping

120 min Hobbykoch

Topping

Pekannuss-Karamell

Zutaten berechnen für:

Zubereitung

1

Kürbisfleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden, in einen Topf geben, so viel Wasser dazugeben, dass der Kürbis gerade bedeckt ist, Zimtstange und Salz zugeben und bei geringer Hitze weich kochen; abseihen und Topf auf die abgedrehte Kochplatte stellen, sodass der Kürbis ausdampft und trocken wird. Anschließend fein pürieren und auskühlen lassen.

2

Backrohr auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen; Backform mit Butter ausstreichen.

3

Eier mit Zucker etwa 6–8 Minuten dickschaumig aufschlagen, Orangenschale, Vanillezucker, Zimt und Salz zugeben, Öl langsam unterrühren. Kürbispüree untermengen.

4

Mehl mit Backpulver versieben, nach und nach unter die Kürbismasse ziehen; in die Form füllen und ca. 25–30 Minuten backen; dann vollständig auskühlen lassen.

5

Topping: Butter mit Zucker sehr schaumig aufschlagen, Vanillezucker sowie Rum oder Weinbrand zugeben und kurz weiterschlagen; Frischkäse unterrühren, sofort auf den Kuchen streichen oder mit einem Spritzsack mit großer, gezackter Tülle aufdressieren und kaltstellen.

6

Pekannuss-Karamell: Zucker in einem weiten, flachen Topf mit der Butter bei mittlerer Hitze zu hellbraunem Karamell kochen (dauert ca. 6–8 Minuten); Obers zugeben und so lange kochen, bis eine cremige Karamellsauce entstanden ist. Nüsse zugeben, von der Hitze nehmen, überkühlen lassen und dann dekorativ auf dem Kuchen verteilen.

14 g Fett 2 g EW 11 g Kohlenhydrate 185 kcal 0.92 BE

Butterbrioches © SPAR/M. Inmann, D. Brasch, U. Köb, T. Schrems, M. Markl
Nachspeise

Butterbrioches