cookingCatrin

Kürbis Crème brûlée

75 min

Zutaten berechnen für:

Zubereitung

1

Einen kleinen Kürbis {entspricht ca. 500-550 g} halbieren, je nach Sorte schälen, von den Kernen befreien und in Stücke schneiden. Mit ganz wenig Wasser garen. Wasser abgießen und die gegarten Kürbisstücke zu Kürbispüree pürieren.

2

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.

3

Die Milch mit dem Schlagobers aufköcheln lassen, das feine Kürbispüree unterheben, nochmals sehr fein pürieren. Etwas abkühlen lassen und die geschlagenen Eigelbe dazu geben. Mit Salz und Pfeffer und etwas frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

4

Anschließend in ofenfeste Kaffeetassen geben. Die Tassen in eine Kasserolle geben, die Kasserolle ca. einen halben Zentimeter hoch mit Wasser auffüllen.

5

Die Crème brûlée im Ofen ca. 30-35 Minuten fest werden lassen.

6

Die Kürbiskerne in der Zwischenzeit fein hacken. In einer Pfanne in zwei Teelöffel Olivenöl anrösten.

7

Die Kasserolle aus dem Ofen nehmen, mit braunem Zucker bestreuen und den Zucker mit dem Bunsenbrenner karamellisieren. Mit den frisch gerösteten Kürbiskernen garniert servieren!

Tipp: Die Kürbis Crème brûlée eignet sich als Amuse-Gueule, Vorspeise oder auch als herbstlicher Zwischengang.


Hauptspeise

Spaghetti mit Chili-Rosmarin-Bröseln und geschmortem Fenchel

Nachspeise

Brot - und Butter-Pudding mit Traubenkompott