Nachspeise

Kürbis-Cranberry-Torte

90 min Hobbykoch

Frosting

Teig

Zutaten berechnen für:

Zubereitung

1

Cranberries grob hacken. Tortenform mit Butter ausstreichen und mit Haselnüssen bestreuen; Backrohr auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

2

Butter mit Zucker, Salz, Zimt und Orangenschale etwa 5 Min. schaumig rühren. Eier nach und nach unterrühren, Haselnüsse, geriebenes Kürbisfleisch und Cranberries untermengen. Mehl und Backpulver versieben und unterrühren. Teig in die Form füllen und ca. 45–50 Minuten backen; Torte vollständig auskühlen lassen und aus der Form lösen. Torte halbieren, Tortenboden mit Marmelade bestreichen, wieder zusammensetzen und auf eine Kuchenplatte geben.

3

Für das Frosting: Butter mit Zucker schaumig rühren, restliche Zutaten zugeben und gut verrühren.

4

Torte mit der Creme bestreichen, mit den Physalis belegen. Geschmolzene Schokolade in ein Papierstanitzerl füllen, Spitze abschneiden Torte damit verzieren und Orangenzesten darüber verteilen. Torte 1–2 Stunden kalt stellen.
Tipp für Cupcakes: Die Masse kann auch portionsweise in Muffinformen gebacken und die Creme dekorativ draufgespritzt werden.

5

Für die kandierten Orangenzesten: Zesten von 2 unbehandelten Orangen abziehen, auf einen mit Zucker bestreuten Teller auflegen und 2–3 Stunden trocknen lassen.

49 g Fett 13 g EW 49 g Kohlenhydrate 692 kcal 4.08 BE

Hauptspeise

Gebackener Mini-Patisson Kürbis „Wiener Art“

Nachspeise

Pasteis de Nata