Snacks

Kartoffelbrotweckerl mit Schinkenfülle

90 min Hobbykoch

Teig

Fülle

Zutaten für 20 Portionen

Teig

1

Kartoffeln in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, weich kochen, schälen und heiß durch die Kartoffelpresse drücken; überkühlen lassen.

2

Mehl mit Salz in einer Rührschüssel versieben. Milch etwas erwärmen, Butter darin schmelzen. Hefe mit Honig glatt rühren. Alle Zutaten zum Mehl geben, alles locker miteinander vermengen und anschließend mit dem Knethaken der Küchenmaschine etwa 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten.

3

Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und den Teig ca. 1 Stunde rasten lassen. Hinweis: Das Teigvolumen sollte sich verdoppeln.

4

Teig nochmals zusammenkneten, zu einer etwa 40 cm langen Rolle formen und in 20 gleich große Portionen teilen (Bild 1). Hinweis: Eine Teigportion sollte etwa 50 g schwer sein.

Zubereitung Weckerl

1

Selchfleisch oder Schinken in ca. 1,5 x 1,5 cm große Würfel schneiden.

2

Teigstücke etwas flach drücken, mit 3 Schinkenwürfeln belegen, Teig über dem Schinken zusammendrücken und wie Knödel formen (Bild 2).

3

Danach mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Weckerl mit einem Küchentuch zugedeckt nochmals 20 Minuten gehen lassen.

4

Backrohr auf 220° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

5

Dotter mit 2 EL Wasser verquirlen, Brötchen damit bestreichen und mit Leinsamen bestreuen (Bild 3).

6

Eine hitzebeständige Form mit Wasser füllen, auf den Boden des Backrohrs stellen und die Brötchen im Rohr 15 Minuten backen (Bild 4) – eventuell nach 12 Minuten der Backzeit mit Backpapier abdecken. Weckerl am Blech auskühlen lassen.

Tipp: Die Weckerl lassen sich gut einfrieren und später wieder aufbacken: Ausgekühlte Weckerl auf eine Platte geben, einfrieren und erst tiefgekühlt in Tiefkühlbeutel geben. Bei Bedarf bei 180° C ca. 10 Minuten aufbacken.


Dazu passen:
Kren-Gervais und Radieschen

3 g Fett 5 g EW 17 g Kohlenhydrate 114 kcal 1.42 BE

  • interessant
  • Die sehen großartig aus!
  • tolles rezept
Junior

Brot-Stanitzel mit Hühnersalat

Snacks

Thunfisch-Dille-Aufstrich