Beilage

Kartoffel-Rosmarin Gebäck

60 min Hilfskoch

Zutaten

Zutaten für 20 Portionen

Zubereitung

1

Geschälte Kartoffeln vierteln oder achteln, in einen kleinen Topf geben, mit Wasser bedecken, etwas salzen, weich kochen, abseihen und gut abtropfen lassen.

2

Kartoffeln mit den Safranfäden in einen hohen Mixbecher geben und fein pürieren; überkühlen lassen.

3

Mehl mit Backpulver in eine Schüssel sieben, weiche Butter, Frischkäse und pürierte Safrankartoffelmasse zugeben, grob zerbröseln, Rosmarin zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen; alles rasch zu einem glatten Teig verkneten und den Teig zugedeckt etwa 30 Minuten kalt stellen. Teig nochmals ausrollen, zweimal zusammenklappen, mit den Handflächen etwas flach drücken und zugedeckt nochmals ca. 30 Minuten kalt stellen.

4

Backrohr auf 180° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

5

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 4 mm dick ausrollen, mit einem Keksausstecher Scheiben ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

6

Eidotter mit Salz und einer Messerspitze Safran verquirlen; das Gebäck damit bestreichen; mit Rosmarinnadeln belegen und ca. 20 Minuten backen. Gebäck vom Backblech nehmen, überkühlen lassen und am besten lauwarm servieren.

9 g Fett 1 g EW 6 g Kohlenhydrate 123 kcal 0.50 BE