Nachspeise

Karamellisiertes Schoko-Heumilchtörtchen

40 min Hobbykoch

Törtchenboden

Heumilchkugel

Cassis-Praline

Zutaten berechnen für:

Törtchenboden

1

Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in etwas erhitztem Obers auflösen. Zur Schokolademasse rühren.

2

Dotter und Ei mit Staubzucker schaumig schlagen, die Schokolademasse dazurühren.

3

Obers steifschlagen und die Schoko-Eimasse unterheben, in Formen füllen und kalt stellen.

Heumilchkugel

1

Etwas Milch zum Auflösen der Gelatine erwärmen. Restliche Milch, Sauerrahm, Staubzucker und Zitronensaft verrühren.

2

Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in der erhitzten Milch auflösen. Unter die Masse rühren.

3

In gewünschte (Silikon)-Formen (passend zum Törtchenboden) füllen und einfrieren.

Cassis-Praline

1

Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in wenig heißem Wasser auflösen.

2

Cassispüree mit Staubzucker verrühren, Gelatine untermengen.

3

In Kugel- oder Pralinenformen füllen und einfrieren (ideal sind biegsame Silikonformen, z.B. Eiswürfelformen).

Anrichten

1

Törtchenboden stürzen. Heumilchkugel aus der Form drücken und auf den Törtchenboden setzen. Cassis-Praline aus der Form drücken, auf den Teller setzen und das Dessert eventuell auch noch mit einem flüssigen Schokostrich ausgarnieren (dafür kann man fertige Schokoglasur verwenden).

39 g Fett 12 g EW 59 g Kohlenhydrate 643 kcal 4.92 BE

  • delikat
  • Tolles Foto!
  • einfach toll

Käferbohnensalat

Nachspeise

Obstmuffins mit Topfen-Mohnhaube