Vorspeise

Geschmorte Zwiebeln mit Rosmarin-Parmesanfülle

60 min Hobbykoch

Zutaten

Zutaten berechnen für:

Zubereitung

1

Zwiebel schälen und in Salzwasser etwa 15 Minuten kochen. Abseihen, auf Küchenkrepp gut abtropfen und auskühlen lassen.

2

Backrohr auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

3

Mit einem scharfen Messer die Kappe von den Zwiebeln abschneiden und diese fein hacken.

4

Mit einem Kugelausstecher oder Kaffeelöffel die Zwiebeln so aushöhlen, dass ein 1 cm dicker Rand übrigbleibt. Fruchtfleisch ebenfalls fein hacken.

5

Knoblauchzehen schälen und fein hacken; Rosmarinnadeln von den Stielen ziehen und ebenfalls fein hacken.

6

Butter in einer Pfanne schmelzen, Knoblauch und Rosmarin darin kurz anrösten, gehackte Zwiebeln zugeben und kurz mitrösten. Von der Hitze nehmen, Crème fraîche, Bouillon, Parmesan und Rosmarin zugeben, gut vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.

7

Ausgehöhlte Zwiebeln in eine Auflaufform stellen, füllen und mit jeweils einer Schinkenscheibe umwickeln; mit Öl beträufeln, Rosmarinzweige zugeben und im Rohr auf mittlerer Schiene etwa 25 Minuten backen.

Tipp: Die Zwiebeln passen als Beilage zu Lamm und kurz gebratenem Rindfleisch, oder pur nur mit Fladenbrot oder Baguette.

Haltbar-Tipp: Knoblauch richtig lagern ist einfach: Den Knoblauch auf einen Teller legen und für Lichtschutz und zugleich Luftzufuhr einen Ton-Blumentopf mit Loch am Boden darüber stülpen.

weinwelt.at

Weintipp

Kellerei St.Magdalena Lagrein Gries Südtirol DOC

Kellerei St.Magdalena Lagrein Gries Südtirol DOC
849

  • wow. Sieht klasse aus
  • schaut gut aus
  • toll
Junior

One Pot Gemüse-Pilz-Pasta

Sonstiges

Panzanella