Nachspeise

Geflochtener Apfelstrudel

40 min Hobbykoch

Zutaten

Zutaten berechnen für:

Zubereitung

1

Blätterteig 10 Minuten vor dem Öffnen aus dem Kühlschrank nehmen und vorsichtig ausrollen.

2

Anschließend die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in feine Scheiben schneiden. Sofort mit dem Zitronensaft vermischen.

3

Den Blätterteig mit zerlassener Butter bestreichen. Die Äpfel, Zucker und Zimt gemischt, Rosinen und Nüsse mittig auf dem Teig verteilen, dabei einen Rand frei lassen. Zum Schluss den Sauerrahm über die Füllung verteilen.

4

Die Seitenränder in 1,5 cm dicken Abständen zur Füllung hin einschneiden. Nun wird geflochten, beginnend mit dem Verschließen der Enden. Dafür die überstehende Teigmasse der Enden auf die Füllung ziehen und die jeweils ersten eingeschnittenen Teigstränge links und rechts an der Füllung entlang legen. Von links mit dem Flechten beginnen. Hierzu den eingeschnittenen Teigstrang schräg über die Füllung zur anderen Seite hin legen und leicht andrücken. Als nächstens den rechten Teigstrang schräg über die Füllung und über den linken Teigstrang legen und wieder leicht andrücken. So weiter im Wechsel bis zum Ende des Zopfes verfahren.

5

Den Strudel großzügig mit zerlassener Butter bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180° so lange backen, bis der Blätterteig goldbraun gebräunt ist.

6

Heiß, warm oder kalt mit reichlich Staubzucker bestäubt servieren.


  • sehr gut
  • geht schnell und ist lecker
  • immer gut
Nachspeise

Pistaziensoufflé

Getränke

Orange Smoothie [Feige - Banane - Apfel]