Vegetarisch

Gebratener Bio-Kürbis mit Grießnockerln

40 min Hobbykoch

Gebratener Kürbis:

Grießnockerl:

Zutaten berechnen für:

Zubereitung

1

Gebratener Kürbis: Kürbis schälen und in etwa 2 cm dicke Stücke schneiden.

2

Butter in einer Pfanne schmelzen, Kürbis darin bei geringer Hitze anbraten.

3

Knoblauch schälen und im Ganzen zugeben, Sternanis zugeben und so lange braten, bis die Kürbisstücke leicht braun werden; mit Koriander, Prise Zucker sowie Salz und Pfeffer würzen.

4

Grießnockerl: Milch mit Butter und Salz in einem kleinen Topf aufkochen.

5

Grieß zugeben und unter ständigem Rühren die Grießmasse so lange kochen, bis sie sich vom Topfboden löst.

6

Grießmasse überkühlen lassen, Dotter unterrühren und mit Muskat abschmecken.

7

Mit einem befeuchteten Löffel Nockerl ausstechen, mit befeuchteten Händen etwas nachformen und in reichlich kochendes Salzwasser einlegen; Hitze reduzieren und die Nockerl 10 Minuten „ziehen“ lassen.

8

Grießnockerl aus dem Wasser heben und mit dem Kürbisgemüse anrichten.

9

Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen, Kürbiskerne darin anrösten und über die Nockerln verteilen.

Haltbar-Tipp: Grießnockerln lassen sich gut auf Vorrat einfrieren! Gekocht auf ein Brett in den Tiefkühler legen. Gefroren in Behälter umfüllen, dann kann man sie einzeln entnehmen.


  • Interessantes Rezept
  • Grießnockerl gehört bei mir in die Suppe
  • klingt sehr gut
Backen

Bio-Honig-Mandel-Karamell

Vorspeise

Gebratener Kürbis mit Fetakäse und Honig