Fisch

Gebratene Forelle mit Mangold-Kartoffelstampf

50 min Hobbykoch

Kartoffelstampf

Zutaten berechnen für:

Zubereitung

1

Kartoffeln schälen und grobwürfelig schneiden; in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, 1 TL Salz zugeben und weich kochen; abseihen und ausdampfen lassen. Hinweis: Im Backrohr bei 60° C (Ober- und Unterhitze) bis zur Weiterverarbeitung warm stellen.

2

Zwiebeln halbieren und in 1 cm breite Spalten schneiden. Knoblauch feinblättrig schneiden. 4 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin 3–4 Minuten anrösten, bis die Zwiebeln weich sind. Mangold in ca. 2 cm breite Streifen schneiden (dicken weißen Strunk wegschneiden), zur Zwiebelröstung geben, salzen und einige Minuten mitbraten; Spinat zugeben, gut untermengen und die Pfanne so lange auf der Hitze lassen, bis der Spinat zusammengefallen ist; von der Hitze nehmen und warm stellen.

3

Forellen waschen, gut trocken tupfen, Haut mit einem scharfen Messer mehrmals einschneiden, innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen, mit Zitronenscheiben, Petersilie, Thymian und Rosmarin füllen.

4

Forellen beidseitig in Mehl wenden; Öl in einer großen beschichteten Pfanne leicht erhitzen und die Forellen bei mittlerer Hitze auf jeder Seite etwa 5–6 Minuten braten.

5

Warm gestellte Kartoffeln mit einer Gabel leicht zerdrücken; Mangold-Spinat-Gemüse locker untermengen, 3 EL Olivenöl zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken; mit den gebratenen Forellen anrichten.

17 g Fett 35 g EW 25 g Kohlenhydrate 402 kcal 2.08 BE

Pita-Burger © Stephanie Golser
Grillen

Pita-Burger

Österreichisches Hendlcurry mit "Kronprinz Rudolf"-Apfel © SPAR/L. Ellert
Hauptspeise

Österreichisches Hendlcurry mit "Kronprinz Rudolf"-Apfel