Hauptspeise

Gansl mit rote Rüben Knödel & Rotkraut

180 min

Knödel

Zutaten berechnen für:

Zubereitung

1

Den Backofen auf 170° Grad Heißluft vorheizen. Die Gans waschen, trocknen und die Innereien entfernen. Reichlich von innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen.

2

Die Äpfel schälen und die Gans damit füllen.

3

Olivenöl in eine große Kasserolle geben, die Gans darauf und das Ganze in den Ofen.

4

Nach einer Stunde die Gans aus dem Ofen nehmen und dick mit Honig einreiben. Die Hälfte der Gemüsebrühe dazugeben und in den Ofen geben.

5

Nach einer weiteren Stunde nochmals mit Honig glasieren. Für ca. drei Stunden im Ofen garen. Alle 30 Minuten mit heißer Brühe angießen und mit dem Bratfond übergießen.

Knödel

1

Die Semmelwürfel in eine Schüssel geben, mit der heißen Milch übergießen, anschließend abdecken und kurz stehen lassen.

2

Die Frühlingszwiebeln putzen und fein würfeln.

3

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin kurz glasig dünsten. Anschließend zu den Semmelwürfeln geben.

4

Die roten Rüben sehr fein würfeln und zur Knödelmasse geben. Die Eier, das Mehl und die Maisstärke hinzufügen.

5

Die gehackte Petersilie unterheben.

6

Die Masse mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit den Händen verkneten.

7

Die Knödelmasse für ca. eine halbe Stunde rasten lassen.

8

Mit feuchten Händen Knödel formen und diese in reichlich siedendem Salzwasser ca. 8-10 Minuten ziehen lassen.

9

Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen, die Knödel vor dem Servieren der Gans kurz in der Butter schwenken.

Dazu passt Rotkraut.


Tipp: Wird die Haut zu dunkel, die Gans mit Alufolie abdecken. Fürs Verarbeiten der roten Rüben unbedingt Handschuhe tragen!


Hauptspeise

Mini-Schnitzel mit Parmesankruste und Kräutersalat

Hauptspeise

Pasta e fagioli