Hauptspeise

Erbsen-Risotto mit Bio-Pfefferminze

30 min Hobbykoch

Zutaten

Zutaten berechnen für:

Zubereitung

1

Erbsenschoten in dünne Streifen schneiden, Butter in einer Pfanne schmelzen, Erbsenschoten darin kurz anbraten; zugedeckt beiseite stellen.

2

Zwiebel und Knoblauch schälen und beide fein hacken.

3

Öl in einem Topf erhitzen, Butter zugeben, darin aufschäumen lassen und Zwiebel sowie Knoblauch kurz darin anrösten; Reis zugeben, kurz mitrösten, mit Weißwein aufgießen und Flüssigkeit einkochen lassen – so lange, bis am Kochtopfboden beim Umrühren „Stärkeschlieren“ sichtbar werden.

4

Risotto mit 2–3 Schöpfern warmer Suppe aufgießen und unter mehrmaligem Umrühren die Flüssigkeit abermals einkochen lassen. Den Vorgang so lange wiederholen, bis der Risottoreis innen kernig ist und das Risotto eine cremige Konsistenz hat.

5

Erbsenschoten sowie Butter und Parmesan zügig unterrühren, eventuell nochmals nachwürzen.

6

Das Risotto sofort anrichten. Mit frisch gehobeltem Parmesan und Minze bestreuen, mit gutem Olivenöl beträufeln.

Restl-Tipp: Kaltes Risotto kann man zu Laibchen formen (eventuell mit Käse füllen), in Bröseln wenden und in einer Butter-Olivenöl- Mischung rundum knusprig braten. Dazu passt Salat.


  • Wird probiert!
  • Pfefferminze mag ich nicht im Risotto
  • Erbsen-Risotto mit Bio-Pfefferminze ein hervorragendes Rezept.
Hauptspeise

Geschmorter Hirsch-Schlögel mit Topfen-Spätzle

Hauptspeise

Geschmortes Mandelhuhn