Fisch

Asiatische Forelle mit Cashewkernen

min Hobbykoch

Zutaten berechnen für:

Zubereitung

1

Backofen auf 220 °C (Umluft) vorheizen und die Cashewkerne auf einem mit Backpapier belegten Blech darin 7-9 Minuten goldbraun rösten. Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen (erst dann sind sie knusprig).

2

Zucker in einem kleinen Topf langsam schmelzen, dann Fischsauce, Tamarindenpaste und Limettensaft unterrühren.

3

Ingwer schälen und in feine Streifen schneiden. Zitronengras vom Strunk und den äußeren, harten Blättern befreien und das Innere in feine Scheiben schneiden. Chili in Ringe schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und in sehr feine Scheiben schneiden. Kaffirlimettenblätter in sehr feine Streifen schneiden. Limetten in dünne Scheiben schneiden, dieses jeweils vierteln. Alles mit der Sauce vermischen und mindestens 30 Minuten ziehen lassen.

4

Forellenfilets von beiden Seiten in Tapiokamehl wälzen, überschüssiges Mehl abklopfen. Ausreichend Rapsöl in einem breiten Topf erhitzen und den Fisch darin frittieren.

5

Fisch aus der Pfanne heben und auf Teller oder Platten legen. Mit dem asiatischen Salat und den gerösteten Cashewkernen anrichten. Sofort servieren.

6

Haya's Tipp: "Um Gäste zu beeindrucken, bitten Sie Ihren Fischhändler, die ganzen Forellen wie einen Schmetterling aufzuschneiden. Am besten Sie zeigen ihm das Foto."