Nachspeise

Apfelzipfe

75 min Hobbykoch

Zutaten

Zutaten berechnen für:

Apfelzipfen

1

Mehl, Zimt, Backpulver und Salz versieben, mit kalten Butterstücken verbröseln und mit Zucker, Ei und so viel Sauerrahm verkneten, dass ein fester Teig entsteht. Teig 1/2 Stunde kühl stellen.

2

Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse ausschneiden. Äpfel in ca. 16 Spalten schneiden.

3

Backrohr auf 150°C vorheizen. Das Backblech mit Backpapier belegen. Teig dünn ausrollen, in 16 ca. 8 cm große Quadrate schneiden. Auf jedes Quadrat diagonal eine Apfelspalte legen, Teig darüber klappen, Teigränder mit einer Gabel zusammendrücken.

4

Apfelzipfe auf das Backblech legen, mit verquirltem Ei bestreichen und im vorgeheizten Rohr (mittlere Schiene) hellbraun backen. Apfelzipfe auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.


Tipp: Diesen Teig kann man sehr gut auch auf Vorrat herstellen und tiefkühlen. Zum Auftauen über Nacht in den Kühlschrank legen.

Andere Fülle

1

Dieser Teig ist wirklich vielseitig. Statt mit Äpfeln kann man ihn mit anderen Früchten oder auch mit Marmelade - von Himbeere bis Zwetschke, ganz nach persönlichem Gusto - füllen.

6 g Fett 3 g EW 25 g Kohlenhydrate 165 kcal 2.08 BE

  • ist schon abgespeichert
  • werde ich probieren
  • Lecker
Nachspeise

Apfel-Zimt Schnecken

Nachspeise

Rhabarber-Streuselkuchen