Mahlzeit! Urban Edition 2017

So entsteht...

22.06.2017

Ob Bio-Reissirup oder Bio-Kokosblüten-Zucker - Natürliche und biologische Süssungsmittel sind ein hipper Bestandteil in vielen Küchen geworden.

Bio-Reis-Sirup:
1. Der Bio-Reis wird in Pakistan ohne Kunstdünger und Wachstumsbeschleuniger angebaut.
2. Nach der händischen Ernte wird das frische, volle Korn auf seine Qualität überprüft und in einer Reismühle gemahlen.
3. Dann wird das Reismehl in einem kesselähnlichen Tank mit Wasser und 100 Prozent natürlichen, gentechnikfreien Enzymen vermischt, um die Stärke aufzuspalten.
4. Nach diesem Arbeitsschritt wird der Reis-Sirup gefiltert und anschließend schonend eingedickt, indem ihm unter Vakuum das Wasser entzogen wird, bis der Wassergehalt nur noch bei 20 Prozent liegt. Unter diesen Bedingungen ist das Produkt stabil und muss weder gekühlt noch mit Konservierungsstoffen haltbar gemacht werden.
5. Zum Schluss wird der Bio-Reis-Sirup nach Deutschland verschifft, dort in die SPAR Natur*pur Spenderflaschen abgefüllt, etikettiert und nach Österreich in die SPAR-Märkte geliefert.

Bio-Kokosblüten-Zucker:
1. Der Bio-Kokosblütenzucker wird per Hand in Indonesien aus Kokospalmen-Blüten gewonnen. Dafür klettern die Bauern zwei Mal täglich auf die bis zu zehn Meter hohen Palmen, schneiden den Blütenstand an und lassen den austretenden zuckerhaltigen Nektar in ein Bambusgefäß tropfen.
2. Sind die Gefäße voll, wird der süße Saft durch feine Siebe gegossen, um grobe Bestandteile herauszufiltern.
3. Der gereinigte Nektar wird in großen Pfannen über offenem Feuer unter ständigem Rühren zu Sirup eingekocht, wobei er seine karamellige Farbe erhält.
4. Ist die Flüssigkeit vollständig verdampft, bleibt ein trockenes Zuckergranulat übrig. Dieses wird fein vermahlen und zur Weiterverarbeitung in die Niederlande gebracht.
5. Dort wird der 100 Prozent natürliche Bio-Kokosblüten-Zucker auf seine Qualität überprüft, abgewogen, verpackt, etikettiert und an die SPAR-Märkte geliefert.