Butterscotch

10.11.2016

Mit gesalzenem Karamell und Eiern vom Wanderhuhn

Für Haya Molcho & Wolfgang Wallner gehören Geschmack, Qualität und Tierwohl zusammen. Deshalb kommen in ihr Butterscotch-dessert nur Wallners Freilandeier vom Wanderhuhn.

Wolfgang Wallner stellt in Oberösterreich handgefertigte Eierteigwaren für SPAR her. Rund 25.000 Eier werden dafür pro Woche in seinem Betrieb per Hand aufgeschlagen und verarbeitet. Das Motto des Landwirts: Nur wenn es den Hennen gut geht, genügen die Eier höchsten Qualitätsansprüchen. Deshalb legt er größten Wert auf artgerechte Hühnerhaltung. Grund genug für Haya Molcho, die SPAR PREMIUM Eier vom Wanderhuhn für die Karamell-Süßspeise zu wählen und beim gemeinsamen Backen noch mehr über das nachhaltige Tierwohlprojekt zu erfragen.

Landwirt Wolfgang Wallner besitzt im oberösterreichischen Moosdorf 14 mobile Hühnerställe mit je 1200 Hennen und 50 Gockeln, die auf rund 1,5 Hektar Wiese pro Stall besonders artgerecht gehalten werden.

Haya Molcho: Wie leben die Wanderhühner?

Wolfgang Wallner: Unsere Legehennen werden in einem fahrbaren Hühnerstall gehalten, der alle 8–10 Tage auf eine neue Wiese transportiert wird. Dadurch haben sie stets frisches Gras und Kräuter zum Picken. Das ist nicht nur artgerecht, sondern auch gut für die Böden, weil die Wiesen nachwachsen können.

Haya Molcho: Wirkt sich die Haltung auf den Geschmack aus?

Wolfgang Wallner: Ja, man schmeckt, dass die Hendln viel frische Luft und frisches Gras zur Verfügung haben. Das erkennt man auch am dunkelgelben Dotter.