Diätologin Maria Benedikt im Interview

26.01.2017

DIÄTOLOGIN MARIA BENEDIKT VOM UNIVERSITÄTSKLINIKUM SALZBURG VERRÄT, WOFÜR SICH LEINDOTTERÖL AM BESTEN EIGNET.

 

SPAR Mahlzeit!: Wie setzt man Leindotteröl in der Küche am besten ein?

Maria Benedikt: Leindotteröl hat einen gemüsig-erbsigen Geschmack, der mit deftigeren Speisen wie Linsengerichten sowie mit Kartoffeln, Suppen und Fischspeisen harmoniert. Außerdem kann man es als Öl-Zutat für eine selbst gemachte würzige Mayonnaise verwenden.

 

SPAR Mahlzeit!: Für wen empfiehlt sich Leindotteröl ganz besonders? 

Maria Benedikt: Leindotteröl ist generell zu empfehlen. Da Leindotteröl reich an essenziellen Fettsäuren ist, profitieren Vegetarier und Veganer ganz besonders davon. Denn wer keinen Fisch isst, kann seinen Bedarf an Omega-3-Fettsäuren eher schwer decken.

 

SPAR Mahlzeit!: Hat das Öl auch abseits der Küche noch Potenziale? 

Maria Benedikt: Leindotteröl lässt sich aufgrund seines hohen Anteils an wertvoller Alpha-Linolensäure auch wunderbar in der Hautpflege einsetzen. Das Öl zieht sehr gut in die Haut ein und eignet sich daher hervorragend zur Pflege von empfindlicher, rauer und trockener Haut. Für die Gesichtspflege verwendet man es am besten pur oder vermischt einfach im Handteller einen Tropfen Öl mit einer kleinen Menge der Lieblings-Gesichtscreme.