MAHLZEIT! MAGAZIN 01-2017

Die Hitliste des heimischen Superfood

26.01.2017

Sauerkraut: Der Allrounder
Schon in der Antike wusste man: Gegen so manches Zipperlein ist ein (Sauer-)Kraut gewachsen. Die Lorbeeren dafür gebühren vor allem den Ballaststoffen, den Vitaminen B und C, den sekundären Pflanzenstoffen sowie natürlich den Milchsäurebakterien. Sie machen das Kraut zur probiotischen Nahrungsergänzung. Achten Sie darauf, rohes Sauerkraut immer gut zu kauen, um an all seine wertvollen Inhaltsstoffe heranzukommen.

 

Hirse: Golden Power
Hirse gilt unter anderem wegen der enthaltenen Kieselsäure in Form von Silizium als Superfood. Dieses Spurenelement ist eine Wohltat für Haare, Nägel und Bindegewebe. Auch mit reichlich Eisen können die goldgelben Kügelchen aufwarten. Um dieses besser aufnehmen zu können, sollten wir Hirse immer mit Vitamin C kombinieren, etwa einem Spritzer Zitronensaft. Probieren Sie doch einmal das Hirserisotto. Das Rezept dazu finden Sie auf sparmahlzeit.at

 

Kürbiskerne: Kernige Kraft
Kürbiskerne werden schon seit Urzeiten zur Stärkung von Blase und Prostata eingesetzt. Gleichzeitig bringen sie dank ihrer Ballaststoffe auch unsere Verdauung auf Trab. Und dieses vitamin- und mineralstoffreiche Superfood muss nicht einmal von weither geholt werden. Vielmehr sitzen wir in Österreich direkt an der (steirischen) Kern-Quelle. Einfach über Salate streuen oder zwischendurch knabbern.

 

Leinsamen: Kleine Nährstoff-Pakete
Auf Leinsamen und das daraus gewonnene Öl haben schon unsere Urgroßmütter geschworen, heute wissen wir, warum: Die kleinen braunen oder goldfarbenen Körnchen enthalten eine nahezu unschlagbare Kombination aus Ballaststoffen und guten Ölen mit einem perfekten Verhältnis aus Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Perfekt sind auch die Einsatzmöglichkeiten: Aufgrund des relativ neutralen Geschmacks können Leinsamen sowohl süße als auch pikante Gerichte aufwerten.

 

Haferflocken: Flockiges Frühstück
Haferflocken sollten in keinem Müsli fehlen. Auch das traditionelle britische Porridge gilt als ideales Frühstück, das Kraft für den restlichen Tag verleiht. Hafer gilt als das nährstoffreichste Getreide – besonders hoch ist sein Vitamin-E-Anteil. Schon im alten Griechenland empfahl der bedeutende Arzt Hippokrates eine einfache Kost aus Getreide, Früchten und Gemüse und setzte Zubereitungen aus Hafer und Gerste in der Volksmedizin ein.

 

Erdbeeren: Aromatische Vitaminbomben
Erdbeeren sind richtige Wohlfühl-Booster – köstlich und kalorienarm. Außerdem sind sie voll von Flavonoiden oder Vitamin C. Von diesem enthalten sie sogar mehr als Zitronen. Auch das für Schwangere besonders wichtige B-Vitamin Folsäure besitzen sie reichlich. Und mit ihren rund 200 gelben Samenkörnchen liefern die süßen Früchtchen auch einiges an Ballaststoffen. Gut, dass sie im Winter auch getrocknet zu haben sind. 

NUSSYY Bio Erdbeer Pulver aus Österreich eignet sich als natürliche Geschmacksintensive Zugabe im Joghurt, Smoothie, Müsli, Porridge oder Dessert.

100 Prozent pur und aus nachhaltigem österreichischem Bio-Anbau: Die gefriergetrockneten NUSSYY Bio Erdbeeren sind sowohl eine süße Verführung als auch eine kalorienarme Ernergiequelle ohne Zuckerzusatz für Fruchtliebhaber ebenso wie für Sportler.