Mahlzeit! Junior Magazin 06-2017

Wallner´s Nudelwelt

12.10.2017

Nudel-Fans haben den 25. Oktober fett im Kalender markiert. Denn da wird in vielen Ländern der Weltnudeltag gefeiert. Wolfgang Wallner zeigt uns in seiner „Nudelei“ in Oberösterreich, wie Nudeln entstehen.

Wolfgang Wallner produziert die herrlichen Nudeln für SPAR PREMIUM
Der Teig wurde Wolfgang Wallner bereits in die Wiege gelegt, denn schon seine Großeltern führten eine kleine Bäckerei. Heute entstehen in Wallner's Nudelei die verschiedensten Nudelformen aus heimischen Zutaten. Das garantiert den besten Geschmack und das einzigartige Aroma.

1. Täglich werden 6000 frische, österreichische Freilandeier händisch aufgeschlagen und geprüft. Dann kommt Durum-Hartweizengrieß aus dem Burgenland, etwas Salz und Wasser dazu. Das sind die Zutaten für Wallner's Nudeln.

2. Nach dem Kneten wird der Teig in die Nudelmaschine eingefüllt. Vorne werden je nach gewünschter Form verschiedene Aufsätze aufgeschraubt. Hier entstehen Bandnudeln.

3. Mit Spinat oder Tomaten kann der Nudelteig auch bunt eingefärbt werden. Die bunten SPAR PREMIUM Bandnudeln gibt es bei INTERSPAR.

4. Dann werden die Nudeln aufgehängt, wo sie dann zumindest 48 Stunden an der Luft trocknen. Wenn Nudeln zu schnell trocknen, verlieren sie an Geschmack und Nährstoffen. Außerdem würden sie leicht brechen, erklärt uns Wolfgang Wallner.

5. Vorsichtig werden die Nudeln händisch vom Nudeltrockner gehoben, abgewogen und verpackt.