Mahlzeit! Magazin 06-2015

10 Gründe, SPAR Veggie by Neni zu genießen

28.04.2016

20 neue Vegetarische und auch Vegane SPAR Veggie by NENI-Produkte bringen die bunte und geschmackvolle Welt des Orients auf unsere heimischen Esstische.

1 NEUE GENUSSHORIZONTE
Haya Molcho, geboren in Tel Aviv, aufgewachsen in Bremen und wohnhaft in Wien, ist verwurzelt mit den großen Küchen dieser Welt. Gemeinsam mit ihren Söhnen betreibt sie in der Donaumetropole u. a. das beliebte Lokal „NENI am Naschmarkt“. Und gemeinsam mit ihren Söhnen entwickelt sie regelmäßig spannende und innovative Produkte für SPAR, die neue Genusshorizonte eröffnen.

2 ORIENTALISCH-VEGETARISCH
Egal ob Sie nur weniger Fleisch essen oder sich ganz fleischlos ernähren wollen: Die neue Marke SPAR Veggie by NENI umfasst zum Start 20 exzellent schmeckende vegetarische und auch vegane Produkte, die das bestehende Sortiment der Eigenmarke SPAR Veggie um orientalische Geschmacksnoten erweitern und damit für noch mehr fleischlose Abwechslung sorgen.

3 LIEBEVOLLES CHAOS: BALAGAN!
Als ein „positives Durcheinander“ am Tisch kann das Wort „Balagan“ gedeutet werden. Für Multikulti-Köchin Haya Molcho bedeutet Balagan am Tisch, dass zu jeder Mahlzeit eine reichliche Auswahl an unterschiedlichen Speisen gehört: Süßes und Salziges, Warmes und Kaltes. Mezze – nahöstliche Vorspeisen, die aus vielen kleinen Köstlichkeiten wie etwa Hummus, Tahina und Falafeln bestehen – eignen sich dafür besonders. Sie sind auch abwechslungsreiche Begleiter zu vielen Hauptspeisen.

4 ENERGIESPENDENDE BASICS
Hummus zählt zu den Nationalspeisen in Israel, so wie im gesamten arabischen Raum. Die energiereiche Spezialität wird aus Kichererbsenpüree, etwas Tahina, Zitronensaft und Gewürzen hergestellt. Sie schmeckt als Dip ebenso wie als Beilage zu Hauptgerichten. Tahina ist Sesampaste und damit einer der wichtigsten Energiespender im orientalischen Raum. Sie enthält Vitamin B und Kalzium und wird einerseits zur Veredelung vieler Speisen verwendet und andererseits gerne als Dip zu Pita-Brot oder Falafeln gereicht.

5 VEGETARISCHES FINGERFOOD
Falafeln sind eine arabische Spezialität aus Kichererbsen und feinen orientalischen Gewürzen. Die frittierten Bällchen können kalt oder warm genossen werden und eignen sich hervorragend als Fingerfood zwischendurch. Original werden sie mit Tahina und unterschiedlichen Hummus- und Aufstrich-Variationen serviert.

6 VITALSTOFFREICHE BEGLEITER
Ajvar ist ein köstlicher Melanzani- Paprika-Dip, verfeinert mit Knoblauch und Olivenöl; Baba Ganusch ein herrlich duftender Melanzani-Sesam-Aufstrich; und Muhammara ein würziger Paprika- Walnuss-Dip mit Couscous. Diese drei orientalischen Köstlichkeiten sind reich an Vitalstoff en und schmecken am besten, wenn sie mit Pita-Brot oder Falafeln kombiniert werden. Kosten Sie sich durch!

7 FRISCHKÄSE EINMAL ANDERS
Labane wurde ursprünglich aus der Milch von Ziegen, Schafen oder Kamelen gemacht und war ein Grundnahrungsmittel für die Beduinenvölker. Heute wird der Frischkäse meist auf Basis von Jogurt hergestellt. Haya Molcho verfeinert ihren Labane mit wildem Thymian. Bei ihren weiteren Frischkäse-Aufstrichen setzt sie auf Multikulti: der Frischkäse-Tomate-Basilikum überzeugt besonders Italien-Fans, der pikante Frischkäse wird mit Paprika so richtig g’schmackig und Tofu-Curry- Ananas hat eine exotisch-frische Note.

8 PFLANZLICHE EIWEISSQUELLEN
Getrocknete Kichererbsen werden beim Kochen schnell weich, daher eignen sie sich bestens z. B. zum Aufpeppen von Suppen, Eintöpfen und Salaten. Vor allem Vegetarier und Veganer profitieren davon, dass diese Hülsenfrüchte mehr Eiweiß enthalten als so manche Fleischsorte, und auch reichlich Eisen und Kalzium liefern. Zudem machen sie schnell und lange satt.

9 SCHNELLE BEILAGEN
Auch rote und gelbe Linsen eignen sich hervorragend als eiweißreiche Beilage zu Gemüse, für Suppengerichte und Salate. Ihr Vorteil: Sie müssen, anders als manche der festeren braunen Linsen, nicht eingeweicht, sondern nur gewaschen werden, und sind trotzdem schon nach ca. 15–20 Minuten Kochzeit genussbereit.

10 REIS-ALTERNATIVEN
Bulgur wird aus Hartweizen hergestellt. Quinoa ist kein Getreide, sondern ein eiweißreicher Samen und somit glutenfrei. Beide sind Grundnahrungsmittel im Orient. Sie bieten sich als Alternative zu Reis an, da sie wie dieser rasch gar werden – und reich an wertvollen Inhaltsstoffen sind.