10 Gründe Gewürze zu genießen

04.11.2014

Gewürze bereichern schon seit der Steinzeit die Esskultur des Menschen. Im Lauf der Zeit haben sie sich vom Luxusartikel zur unentbehrlichen Zutat für die tägliche Zubereitung von Gerichten gewandelt.

1) GENUSSVOLLE ABWECHSLUNG
Gewürze bringen Abwechslung in den Speiseplan. Sie geben traditionellen Gerichten ihren unverwechselbaren, typischen Charakter, verleihen ihnen Farbe und unterstreichen oder ergänzen das Aroma des Grundproduktes. Speisen können aber auch hervorragend mit Gewürzen aufgepeppt oder in eine neue Richtung gelenkt werden, indem sie ihnen einen scharfen, würzigen, bitteren, nussigen, süßlichen oder herben Kick geben.

2) KULINARISCHE ENTDECKUNGSREISE
Gewürze haben ihren festen Platz in der inländischen und ausländischen Küche und sind fester Bestandteil der jeweiligen Kultur. Ob asiatisch, indisch, südamerikanisch, orientalisch oder mediterran – mithilfe von exotischen Gewürzen können Sie auf kulinarische Entdeckungsreise gehen und sich den Geschmack und den Duft ferner Länder in Ihre Küche holen. Auch schöne Urlaubserinnerungen lassen sich auf den Teller zaubern, denn die Nase und der Gaumen haben ein gut ausgeprägtes Gedächtnis.

3) SPASS & KREATIVITÄT
Kochen soll Spaß machen und nicht nur reine Pflichterfüllung oder Notwendigkeit sein. Mit der bunten Vielfalt an Gewürzen aus aller Welt bringen Sie nicht nur Schwung ins Essen, sondern auch in die Zubereitung. Lassen Sie Ihrer Kreativität, Fantasie und Experimentierfreude freien Lauf und entdecken Sie, wie viel Spaß es machen kann, neue, köstliche Aromen zu erfi nden und den Gerichten eine ganz persönliche Note zu geben. Ausprobieren und verkosten lassen lohnt sich.

4) PRAKTISCHE MISCHUNGEN
Hobbyköche, die sich in der kreativen Küche noch nicht so sicher fühlen, finden in fertigen Gewürzmischungen einen guten Verbündeten. Denn sorgfältig zusammengestellte Mischungen wie das SPAR PREMIUM Fleisch- oder Fisch-Gewürzsalz nach einer Rezeptur von Johanna Maier sind nicht nur praktisch und stets griff bereit, sondern helfen auch, geschmacklich immer den richtigen Ton zu treffen. Plus: Mit fertigen Gewürzpasten wie der SPAR PREMIUM Bio-Chilipaste von Bio-Landwirt Erich Stekovics lässt sich die Schärfe eines Gerichts perfekt dosieren.

5) SALZ EINSPAREN Aufgrund ihrer besonderen geschmacklichen Eigenschaft en eignen sich manche Gewürze, Kräuter und Gewürzmischungen nicht nur zur Verfeinerung von Speisen, sondern sie helfen durch ihre Würzkraft auch mit, Salz einzusparen. Zusätzlich ergänzen sie die Nahrung um wertvolle sekundäre Pflanzenstoff e, Vitamine, Mineralstoff e und Anti oxidantien.

6) BEWÄHRTES HAUSMITTEL Gewürze können aber noch mehr: Vor allem in früheren Zeiten war ihre Wirkung auf den Organismus meist wichtiger als ihre kulinarische Bedeutung. Eine Grenze zwischen Gewürz und traditionell bewährtem „Hausmittel“ war zur Blütezeit des Gewürzhandels nicht bekannt.

7) VERDAUUNG UND APPETIT ANREGEN In vielen Fällen übernehmen Gewürze die Aufgabe, sowohl den Appetit als auch die Tätigkeit der Verdauungsdrüsen anzuregen, sodass die Speicheldrüsen, die Drüsen der Magen- und Darmschleimhaut, die Bauchspeicheldrüse und die Leber vermehrt Verdauungssäfte produzieren und abgeben. Dadurch helfen Gewürze aktiv mit, die Verdauung von Speisen zu erleichtern.

8) WOHLIG WÄRMEND
Bei kalten Temperaturen unterstützen wärmende Gewürze unser Wohlbefinden. So bringen uns Chili und Cayennepfeffer, Pfeffer, Piment sowie Ingwer und der zur Ingwerfamilie zählende Kardamom mitunter ins Schwitzen. Auch Zimt, Anis, Sternanis und Gewürznelken zählen nicht zufällig zu den im Winter beliebten Gewürzen und sind wichtige Zutaten von Glühwein und Lebkuchen.

9) IMMER GRIFFBEREIT
Gewürze lassen sich problemlos und platzsparend aufbewahren, sind lange haltbar und stets griff bereit in der Küche. Tipp: Gewürze sollten immer verschlossen, trocken, dunkel und kühl aufbewahrt werden. Licht, Wärme und Feuchtigkeit schaden dem Aroma, der Farbe und der Würzkraft .

10) GEWÜRZÖL SELBST GEMACHT
Stellen Sie ganz leicht Ihr eigenes Gewürzöl her: Einfach 2 EL eines Currys oder eines anderen Mischgewürzes in einer Flasche mit einem guten Olivenöl vermischen, ca. 2 Wochen reifen lassen, ab und zu schütteln und schon ist Ihr wunderbarer Saucenersatz fertig. Weitere Rezeptideen finden Sie auf www.mahlzeit-rezeptwelt.at.