Hervis setzt Zeichen für den Tierschutz

21.08.2013

Ab sofort verzichten alle 170 Hervis-Filialen auf den Verkauf von Modeartikeln, die teilweise oder zur Gänze aus Echtpelz sind. Die Sportartikel-Kette wurde Mitglied beim internationalen „Fur Free Retailer“-Programm, das sich gemeinsam mit der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN für ein europaweites Handels- und Importverbot für Felle und Pelzprodukte einsetzt. Hervis-Geschäftsführer Alfred Eichblatt: „Wir legen größten Wert auf den fairen Umgang mit Tieren und Umwelt. Mit diesem Schritt wollen wir unsere Kunden dabei unterstützen, eine bewusste Entscheidung im Sinne des Tierschutzes zu treffen.“