Interview mit Haya Molcho

04.07.2013

Gemüse, Kichererbsen, Sesam und Kräuter verwandeln einfache Gerichte in raffinierte Köstlichkeiten, die perfekt in die Grillsaison passen“

DIE GASTRONOMIN UND KULINARISCHE KOSMOPOLITIN HAYA MOLCHO EXPERIMENTIERT IN IHRER EKLEKTISCHEN KÜCHE GERN MIT MEDITERRANEN ZUTATEN. 

SPAR Mahlzeit!: Wer Haya Molcho kennt, denkt an die eklektische Küche. Was ist damit gemeint?
Haya Molcho: Der Begriff steht für eine Küche, die sich aus vielen verschiedenen Einflüssen zusammensetzt. Da ich in meinem Leben sehr viel gereist bin und dadurch die Landesküchen kennen lernen konnte, habe ich angefangen, diese untereinander zu mischen, zu kombinieren und zu improvisieren. So ist meine eklektische Küche nach und nach entstanden.

SPAR Mahlzeit!: Wie hängt die eklektische Küche mit der mediterranen zusammen?
Haya Molcho: Ich habe nicht nur persische, israelische oder arabische Elemente eingebaut, sondern auch mediterrane wie etwa marokkanische und türkische.

SPAR Mahlzeit!: Woran denken Sie beim Stichwort Mittelmeer?
Haya Molcho: Da denke ich an Sommer, Urlaub und an frisches Obst und Gemüse.

SPAR Mahlzeit!: Wie stark fließt die mediterrane Küche in Ihre Kreationen ein?
Haya Molcho: Ich arbeite viel mit typischem saisonalem Mittelmeergemüse wie Tomaten, Melanzani, Zucchini oder Fenchel. Damit kann man viele verschiedene Gerichte zaubern, sodass auch die vegetarische Küche nie langweilig wird. Zudem würze ich meine Gerichte gern mit mediterranen Kräutern wie Koriander, Rosmarin, Thymian und Minze. 

SPAR Mahlzeit!: Haben Sie einen persönlichen Favoriten?
Haya Molcho: Wir essen im Sommer hauptsächlich Gemüse, weil man da so richtig aus dem Vollen schöpfen kann. Zu Melanzani beispielsweise habe ich sicher hundert Rezepte. Ich kombiniere das Gemüse gern mit Zitrone, Petersilie, Koriander und Kräutern. Außerdem mixe ich die mediterrane Küche mit Hülsenfrüchten wie Kichererbsen und Linsen.

SPAR Mahlzeit!: Wie kann man sich aus mediterranen Gemüsevariationen schnell ein schmackhaftes Grillgericht zaubern?
Haya Molcho: Melanzani etwa kann man mit der Schale als Ganzes auf den Rost legen, bis die Schale fast ganz verkohlt ist. Dann legt man sie auf ein Holzbrett, macht einen Längsschnitt, nimmt das Fruchtfleisch heraus und gibt Grüne Tahina, das ist eine Sesampaste, dazu. Dazu etwas Olivenöl, grobes Salz, frische Kräuter, ein wenig Zitronensaft und schon ist das ein Traumgericht namens Babaganoush, das es auch bei SPAR zu kaufen gibt. Eine andere Zubereitungsvariation enthält ein wenig Chili, Olivenöl und Jogurt.

SPAR Mahlzeit!: Haben Sie noch einen Gourmet-Tipp?
Haya Molcho: Köstlich sind im Sommer auch Fisolen. Dazu nehme ich ein Butterbrotpapier, dämpfe die Fisolen darin, gebe etwas Olivenöl, grobes Salz und Zitronensaft dazu. Das esse ich dann als gesunden Snack. Gut zu Gegrilltem passt auch ein israelischer Salat mit Tomaten, Gurken, vielen Kräutern und Minze, und dazu eine Ofenkartoffel mit Sauerrahm, Olivenöl und Salz – ein Traum. Ich persönlich liebe Zucchini, nur gegrillt mit etwas Zitrone und Olivenöl, weil so der ursprüngliche Geschmack erhalten bleibt.

SPAR Mahlzeit!: Sie reisen gern und lassen sich dabei auch kulinarisch inspirieren. Wo waren Sie zuletzt unterwegs?
Haya Molcho: Ich bin kürzlich in Marokko gewesen, wo ich diesmal sehr viel mit eingelegten Zitronen gekocht und neue Rezepte für den Tajine, das ist eine Art marokkanischer Römertopf, ausprobiert habe.

SPAR Mahlzeit!: Wird es diese neuen Kreationen bald zum Verkosten geben?
Haya Molcho: Zum Nachlesen. Denn ich habe in Marokko mein drittes Kochbuch fertig geschrieben. Es wird mit ganz tollen mediterranen und marokkanischen Rezepten überraschen.

SPAR Mahlzeit!: Wann wird das Buch erscheinen?
Haya Molcho: Noch heuer im Herbst. Und danach wird es sicher ein paar Kostproben daraus auch in meinen Restaurants geben.