Steaks vom Feinsten: TANN Dry Aged Beef!

21.05.2013

Dry Aged Beef: Das ultimative Steak!
In den besten Steakrestaurants der Welt war es lange ein gut gehütetes Geheimnis. Spitzenköche ließen niemanden in ihre Kühlkammern schauen und wichen jeder Frage nach dem "Warum schmeckt das so gut?" konsequent aus. Die gute Nachricht für Steakliebhaber: Der Mythos rund um Dry Aged Beef ist keiner mehr, man kann dieses einzigartige Fleisch einfach bei SPAR kaufen -  produziert von TANN aus bestem österreichischem Rindfleisch!

Die Zartheit muss sich erst entwickeln

Kurz nach der Schlachtung ist Fleisch zäh und beinahe ungenießbar. Erst im Zuge der Reifung werden die starren Proteinverbindungen in den Muskeln aufgespalten und das Fleisch wird schließlich zart.

Wochenlang in der Kühlkammer abhängen
Das Besondere am Dry Aged Beef ist die lange Reifezeit: Bei TANN wird das Fleisch 21 Tage am Knochen hängend gereift. Die Kühltemperatur liegt dabei knapp über dem Gefrierpunkt, Feuchtigkeit und Luftzirkulation müssen fein aufeinander abgestimmt werden. Im Zuge dieses Reifungsprozesses verliert das Fleisch Flüssigkeit - und damit gut 20% seines Gewichtes. Im Gegenzug werden dadurch die Aromen konzentriert, das Fleisch schmeckt intensiver, würziger, kräftiger und lässt sich butterweich schneiden.

Schön marmoriertes, heimisches Rindfleisch

Nicht jedes Fleisch ist für die Trockenreifung geeignet: Ideal ist schön marmoriertes, von Fett gut durchzogenes Fleisch. Ist es zu mager, wird das fertige Steak hart.Wie bei allen TANN-Frischfleischprodukten stammt auch das Dry Aged Beef zu 100 Prozent aus Österreich. Das AMA-Gütesiegel garantiert, dass die Tiere in Österreich geboren wurden und dass auch Mast, Schlachtung und Verarbeitung in Österreich stattfinden.

Zubereitung: Kurz, scharf, heiß
Dry Aged Beef verspricht den ultimativen Grillgenuss: Man lässt die Steaks über heißer Glut anbraten, bis sich eine Kruste bildet. Danach wickelt man sie in Alufolie und lässt sie bei mäßigen Temperaturen - zum Beispiel am Rand des Grillers - einige Minuten fertigbraten. In der Pfanne verfährt man ähnlich: Kurz und scharf anbraten und im Backrohr bei ca. 80 - 100 Grad fertigbraten.

Zurückhaltung beim Würzen!

Dry Aged Beef verliert bei der Zubereitung kaum Saft und begeistert durch seinen intensiven Eigengeschmack. Probieren Sie das Fleisch ungewürzt - Sie werden sehen, da muss man kaum nachwürzen. Noch ein Tipp: Verzichten Sie auf typische Grillsaucen, das Fleisch schmeckt pur am besten!