Lexikon: Osterlämmchen

19.03.2015

Ältestes Symboltier für Ostern

BRAUCHTUMSGEBÄCK
Ursprünglich kam nach uraltem jüdischen Brauch ein echter Lammbraten auf den Ostertisch. Doch das Schlachten der Lämmer wurde im Mittelalter stark zurückgedrängt. Deshalb konnte sich das Gebildebrot als Ersatz etablieren. 

TRADITIONELLE SYMBOLIK
So wie das Lamm traditionell als Zeichen des Lebens und der Unschuld verstanden wird, verweist das Osterlamm darauf, dass Jesus Christus nach dem Zeugnis der Bibel und gemäß dem christlichen Glauben unschuldig für die Menschen gestorben ist. 

HERSTELLUNG
Üblicherweise wird das Osterlamm aus einem einfachen Biskuitteig zubereitet. Je nach Vorlieben kann man den Teig mit geriebener Zitronenschale, Kokosraspeln, gemahlenen Mandeln oder einem Schuss Rum oder Eierlikör verfeinern.