Lexikon: Knoblauch

17.03.2014

HERKUNFT

Knoblauch stammt aus den Steppen von Zentral- und Südasien und erfreut sich schon seit ungefähr 5000 Jahren großer Beliebtheit. Über den Vorderen Orient und das Mittelmeer gelangte die Kulturpflanze nach Europa.

INHALTSSTOFFE

Obwohl seine Wirkungen auf das Wohlbefinden letztlich auf alle Inhaltsstoff e zurückzuführen sind, gilt die Schwefelverbindung Allicin als jener Stoff, dem der Knoblauch nicht nur seinen Geruch, sondern auch seine antiseptische Hauptwirkung verdankt.

ERNÄHRUNGS -T I P P

Der würzig-scharfe Knoblauch eignet sich gut zum Verfeinern von Suppen und Saucen. So peppt Johanna Maier ihre Cremesuppe von jungem Spinat auf S. 27 damit auf. Ebenfalls köstlich: die Schnittlauch-Knobi-Creme mit knusprigen Brotchips zum Tunken.