Bio-Tofu made in Austria

17.03.2014

Nicht nur Vegetarier schätzen die Vielseitigkeit des SPAR Veggie Bio-Tofus, der zur Gänze in Österreich hergestellt wird. Ob im Salat, als Suppeneinlage, als Frühlingsaufstrich auf dem Brot, gebraten, gegrillt, fritt iert oder als süßes Dessert: Tofu lässt sich aufgrund seiner Vielseitigkeit wunderbar in unsere heimische Küche integrieren. Vor allem die wachsende Zahl an Flexitariern und Vegetariern schätzt das ursprünglich aus dem alten China stammende Grundnahrungsmittel, das durch seinen hohen Eiweißgehalt auch gern als Fleischersatz zum Einsatz kommt.

BIO-TOFU ZU 100 % AUS ÖSTERREICH
Um den Konsumenten Top-Qualität mit Herkunftsgarantie bieten zu können, wird der SPAR Veggie Bio-Tofu in Österreich hergestellt. „Als meine Eltern von Taiwan nach Österreich eingewandert sind, waren hochwertige Sojasprossen und Sojaprodukte absolute Mangelware. Also beschlossen sie, zuerst Sojasprossen und ab 2003 auch Tofu selbst herzustellen“, erzählt Martin Chu, der die Tofu-Produktion im Familienbetrieb Evergreen im niederösterreichischen Oeynhausen leitet und seit 2011 den SPAR Veggie Bio-Tofu in den Sorten Natur und Geräuchert herstellt. Ganz wesentlich für die Qualität des Produktes sind dabei die sorgfältige Herstellung sowie erstklassiges Bio-Soja. Chu: „Uns ist die regionale Herkunft der Rohstoff e sehr wichtig, außerdem wollen wir beste Bio-Qualität und Gentechnikfreiheit garantieren können. Deshalb verwenden wir nur Bio-Soja von österreichischen Bio-Bauern.“ Einer seiner Lieferanten ist Bio-Landwirt Leopold Pischinger aus dem Weinviertel. „Seit 1985 baue ich auf rund 20 Hektar Bio-Soja an. Diese bescheidene und widerstandsfähige Pflanze hat sich mittlerweile wunderbar an unser trockenes Klima gewöhnt, ist sehr aromatisch und bindet Stickstoff aus der Luft . Das ist wichtig, denn wir setzen keine chemischen Pfl anzenschutzmittel ein“, schwärmt der Bio-Bauer von seinen Hülsenfrüchten und setzt nach: „Mithilfe des Tracking-Codes auf jeder SPAR Veggie Bio-Tofu- Packung kann jeder die Herkunft bis zum Bio-Soja-Bauern zurückverfolgen. Diese Transparenz gibt dem Konsumenten Sicherheit und stärkt das Vertrauen.“

BISSFEST UND AROMATISCH
Entscheidend für den guten Geschmack des SPAR Veggie Bio-Tofu sind nicht nur die aromatischen Bio-Bohnen aus Österreich, sondern auch die perfekte Konsistenz. Martin Chu: „Einen guten Tofu erkennt man an seiner glatt en, weichen und elastischen Konsistenz. Er darf nicht zu trocken sein, nicht bitt er schmecken und beim Essen nicht zerbröseln.“ Nachsatz: „Da Bio-Tofu in Österreich meist als Fleischersatz eingesetzt wird, muss er – im Gegensatz zum traditionellen asiatischen Tofu – auch bissfest sein.“ Daher achten in Martin Chus Betrieb rund 30 erfahrene Mitarbeiter auf die richtige Mischung der Zutaten, das perfekte Timing und sorgen mit Fingerspitzengefühl für die richtige Konsistenz, damit aus den drei Zutaten – Bio-Soja, Wasser und Meersalzextrakt – der perfekte Bio-Tofu entsteht.

SORGFÄLTIGE HERSTELLUNG
Martin Chu erläutert, wie innerhalb von 24 Stunden der SPAR Veggie Bio-Tofu entsteht: Als erster Schritt werden die Bio-Sojabohnen gewaschen, über Nacht in Wasser eingeweicht und anschließend unter Zugabe von frischem Wasser vermahlen. Gleichzeitig werden die festen Faserstoff e und Schalen entfernt. Die entstandene Bio-Sojamilch wird stark erhitzt und mit einem natürlichen Meersalzextrakt zum Gerinnen gebracht. Dabei flockt das Eiweiß aus, das nun in Kästen gefüllt und gepresst wird. Diese Tofuplatte wird in portionsgroße Stücke geschnitten und in frischem Wasser gekühlt. Anschließend wird der pasteurisierte Bio-Tofu natur verpackt, während der geräucherte Bio-Tofu in eine würzige Marinade aus Sojasauce und Gewürzen gelegt wird, bevor er ein paar Stunden später über Buchenholzspänen geräuchert und schließlich ebenfalls verpackt wird. Chu: „Auch hier legen wir Wert auf absolute Transparenz. Deshalb steht auf der Verpackung nicht einfach nur Gewürzmischung drauf, sondern es werden alle Kräuter und Gewürze, die in der Marinade für den geräucherten Bio-Tofu verwendet werden, einzeln aufgelistet.“ Zum Schluss hat Chu, bei dem Bio-Tofu regelmäßig auf dem Speiseplan steht, noch einen Ernährungstipp parat: „Die biologische Wertigkeit ist besonders hoch, wenn man Tofu mit Reis, Mais, Linsen oder Brot kombiniert.“