Verteilen statt vernichten

12.03.2013

ARMUT IN ÖSTERREICH
Die Hälfte aller essbaren Lebensmittel in Europas Haus- halten, Supermärkten und Restaurants landet im Müll. Im Gegensatz dazu sind
laut Statistik Austria knapp eine Million Menschen in Österreich armutsgefährdet.

LEBENSMITTEL VERTEILEN
Der soziale Gedanke ist tief in der SPAR-Unternehmenskultur verankert. Deshalb spendet SPAR übrig gebliebene Lebensmittel, die im Handel nicht mehr verkauft werden dürfen, an Sozialprojekte und Sozialmärkte in ganz Österreich.

QUALITATIV IN ORDNUNG
Alle gespendeten Lebens- mittel sind qualitativ einwandfrei. Es handelt sich um Frischware, die bei Ladenschluss noch übrig ist, um Waren mit kurz bevorstehen- dem Ablaufdatum oder in beschädigten Verpackungen.