Lexikon: Bulgur

23.03.2015

Getreide-Alternative aus dem Nahen Osten

HERKUNFT

Bulgur ist ein Getreideerzeugnis aus vorgekochtem und getrocknetem Weizen. Die dabei entstehende Kleie wird entfernt und die Körner werden geschnitten. Er ist ein Hauptnahrungsmittel in der Türkei und im Vorderen Orient.

NUSSIGER GESCHMACK

Geschmacklich ist das nussige Getreide mit Naturreis vergleichbar – und deshalb auch eine gute Reis-Alternative. Besonders beliebt ist er auch im Tabouleh, einem libanesischen Salat mit Petersilie, Schalotten, Tomaten, Olivenöl, Zitronensaft und Minze.

EINFACHE ZUBEREITUNG

Bulgur mit der doppelten Menge kochendem Wasser übergießen und ca. 20 Minuten quellen lassen. Tipp: Für mehr Geschmack geben Sie Salz und Gewürze ins Wasser. Nach dem Öffnen den Bulgur kühl und trocken lagern.