Lexikon: Passionsfrucht

23.01.2014

HERKUNFT
Die Passionsfrucht, auch Maracuja oder Grenadilla genannt, stammt aus den tropischen Gebieten Mittel- oder Südamerikas. Ihren Namen bekam sie von Jesuiten des 17. Jahrhunderts, die in der Pflanze Symbole für die Leiden Christis erkannten und sie daher Leidensblume (passioflora) nannten.

INHALTSSTOFFE
Die Früchte enthalten Vitamin C und das B-Vitamin Niacin, das bei der Bildung wichtiger Botenstoff e im Gehirn hilft. Nennenswerte Mineralstoff e sind Magnesium und Phosphor.

GOURMET-T I P P
Durch ihre Süße ist die Frucht für alle Arten von Desserts geeignet. Einen besonders köstlichen Nachtisch hat Johanna Maier mit ihrem „Kokosschnee mit Passionsfruchtmus“.