Lexikon: Spinat

24.01.2014

HERKUNFT
Spinat stammt ursprünglich aus Vorderasien. Er kam mit den Arabern im 9. Jahrhundert nach Spanien. In Mitteleuropa wurde das kalorienarme Blattgemüse etwa im 19. Jahrhundert zu einer geschätzten Fastenspeise. 

INHALTSSTOFFE
Im Spinat fi nden sich Eisen, das für den Sauerstoff transport im Blut unentbehrlich ist, und Kalium, das entwässernd wirkt. Die grünen Blätter sind auch reich an der zur Vitamin-B-Gruppe gehörenden Folsäure und an Vitamin C. 

ERNÄHRUNGS -T I P P
Frischer Spinat ist ein echtes Allroundtalent in der Küche. Er schmeckt in Quiche und Tortilla, zu Nudeln, als Salat, Suppe oder Beilage. Ein herrliches Veggie-Rezept für „Spinat-Ricotta-Knödel mit Salbeibutter“ finden Sie im Mahlzeitmagazin auf Seite 37.

Nachkochen und genießen!