„Abwechslung ist mir wichtig“

24.01.2014

Das ausgewogene Zusammenspiel von richtiger Ernährung, viel Bewegung und mentalem Training ist für Top-Leistungen im alpinen Skisport unabdingbare Voraussetzung – auch für Ski-Ass und SPAR Natur*pur Werbegesicht Hannes Reichelt.  Zum Ausklang der Skisaison 2013/14, die noch bis 16. März voll im Gange ist, traf SPAR Mahlzeit!- Chefredakteurin Carmen Wieser Hannes Reichelt, Vize-Weltmeister im Super-G von Garmisch 2011, zum Interview und sprach mit dem Salzburger Spitzensportler über seine Ernährungsgewohnheiten, sein Lieblingsessen und seine Kochleidenschaft.

SPAR Mahlzeit!: Herr Reichelt, im Spitzensport ist eine richtige Ernährung ganz wesentlich. Wie wichtig ist es für Sie, mit einem guten Frühstück in den Tag zu starten?

Hannes Reichelt: Damit ich mich wohlfühle, ist mir wichtig, dass ich mich ausgewogen ernähre. Das beginnt schon in der Früh mit einem guten Frühstück. Da esse ich gerne selbst gebackenes Vollkornbrot von der Mama, Marmelade dazu und trinke einen Kräutertee. An anstrengenden Renntagen gibt es aber ein bisschen mehr, denn da braucht mein Körper viel Energie und ausreichend Eiweiß in Form von Müsli und Wurst.

SPAR Mahlzeit!: Haben Sie einen Ernährungscoach bzw. -plan?

Hannes Reichelt: Ich coache mich selbst, denn ich kenne meinen Körper am besten und weiß, was mir guttut. Ich lege Wert auf Abwechslung, deshalb esse ich auch nicht jeden Tag Fleisch oder Wurst, sondern greife gerne auch hin und wieder zu Fisch und Fischprodukten.

SPAR Mahlzeit!: Müssen Sie auf Ihr Gewicht achten?

Hannes Reichelt: Da ich eher zu den Leichtgewichten des Skizirkus zähle, muss ich nicht wirklich auf mein Gewicht achten. Denn im Skisport ist es von Vorteil, wenn man mehr wiegt, weil man dadurch auf der Piste schneller ist und die Kurven und Tore weniger genau fahren muss.

SPAR Mahlzeit!: Sie sind viel unterwegs, bleibt da Zeit, auch selbst zu kochen?

Hannes Reichelt: Ja, die Zeit nehme ich mir, denn ich koche sehr gerne. Und ich gehe auch die Zutaten selbst einkaufen. Aber beim Kochen beschränke ich mich auf einfache, österreichische Gerichte, die ruckzuck fertig sind. Für ausgefallene, dreigängige Menüs fehlt mir – noch – die Praxis.

SPAR Mahlzeit!: Die Bio-Marke SPAR Natur*pur ist Ihr neuer Kopfsponsor. Legen Sie persönlich auch Wert auf biologische Produkte?

Hannes Reichelt: Die Herkunft der Lebensmittel war mir schon immer sehr wichtig, denn ein Körper funktioniert immer nur so gut, wie der Brennstoff ist, den man ihm zuführt. Deshalb greife ich, wenn ich die Wahl oder die Möglichkeit habe, auf jeden Fall zu österreichischen Produkten. Denn da habe ich die Herkunftssicherheit. Und wenn sie dann auch noch biologisch sind, passt es für mich perfekt.

SPAR Mahlzeit!: Bei welchen Lebens- und Genussmitteln werden Sie schwach?

Hannes Reichelt: Am liebsten esse ich ein Schnitzel oder Kasnocken. Und bei Schokolade oder bei einem selbst gebackenen Kuchen von der Mama werde ich tatsächlich schwach.