Ziselieren

Vom französischen „ciseler“ (=ausmeißeln) stammt der Begriff für das Einschneiden von Portionsfischen vor dem Braten, Grillen oder Backen.

Die schrägen, flachen Einschnitte auf beiden Rückenseiten (quer zur Mittelgräte) an den dicksten Stellen dienen dazu, das Platzen der Fische zu verhindern sowie eine gleichmäßige Garung und Würzung zu erreichen. Gelegentlich wird auch das Einkerben von Steaks und der Haut der Barbarie-Entenbrust als Ziselieren bezeichnet.