Nappieren

frz.: napper = überziehen

Beim Nappieren werden Speisen mit einer Sauce überzogen, die eine gerade so feste Konsistenz hat, dass sie die Speise bedeckt hält. Häufig nappiert wird z. B. Blumenkohl mit Béchamelsauce.

Man macht es vor allem, um größere Stücke vor dem Austrocknen zu bewahren, aber auch schlicht aus dekorativen Gründen. Saucen zum Nappieren sollten nicht zu dünnflüssig sein.