Horsd’œuvre

appetitanregendes Vor- oder Beigericht (franz. „außerhalb des Werkes“); bezeichnet in der klassischen französischen Küche eine Art Vorspeise. Meist sehr kleine Portionen, die kalt oder warm vor dem Beginn einer Mahlzeit serviert werden können, um den Appetit anzuregen oder die Wartezeit bis zum Beginn des eigentlichen Essens zu überbrücken. Grundsätzlich stehen sie außerhalb des eigentlichen Menüs - ihre Zusammensetzung beeinflusst die Struktur des Menüs nicht.