Farce

Farcen sind sehr feine, durch Hacken, Mahlen oder Mörsern angefertigte und oft passierte Füllmassen. Sie können aus Fleisch, Fisch, Gemüse, Ei usw. mit Gewürzen und ggf. bindungsgebenden Stoffen bestehen und in Pasteten und Terrinen, aber auch in ganzen Tieren oder in Gemüse untergebracht werden.

Farcen können sowohl einen interessanten Aromen- und/oder Texturen-Kontrast zur Hülle darstellen, als auch den Geschmack der sie umgebenden Speise verstärken. Allerdings kann eine Farce auch ohne Umhüllung zum Einsatz kommen, z.B. in Gestalt von Parfaits, Klößen oder als Aufstrich.

Das Füllen von Speisen mit einer Masse wird entsprechend auch als Farcieren bezeichnet, „farci“ bedeutet gefüllt.