22.11.2012

Lehrlinge sind Feinkost-Profis der Zukunft

SPAR-Akademie Wien holt mit innovativer Käse-Ausbildung den "Käsekaiser “

Von wegen Dreikäsehoch: Schon über 1.300 SPAR-Lehrlinge haben eine umfassende Zusatzausbildung im Bereich Käse erfolgreich absolviert. Das Ausbildungsprogramm wurde von der SPAR-Akademie Wien in Zusammenarbeit mit der AMA Marketing GmbH entwickelt. Am 21. November nahmen Mag. Alois Huber, Geschäftsführer SPAR Wien, Niederösterreich und nördliches Burgenland, und KR Jörg Schielin, Leiter der SPAR-Lehrlingsakademie Wien, im Rahmen der feierlichen AMA-Käsekaiser-Gala den "Ehren-Käsekaiser" entgegen.

SPAR setzt in der Lehrlingsausbildung auf innovative Extras: Nach der Ausbildung zu Bio-Experten und zu Nachhaltigkeitsexperten nutzen heuer alle SPAR-Lehrlinge im zweiten Lehrjahr die neuartige Ausbildung zu Käse-Expertinnen und -Experten. Das österreichweit einzigartige Programm wurde von der SPAR-Akademie Wien in Zusammenarbeit mit der AMA   Marketing entwickelt. Die Ausbildung umfasst Praxisseminare zum Erlernen aller notwendigen Handgriffe, umfangreiche schriftliche Unterlagen sowie Verkostungsprogramme zum konkreten Kennenlernen der Käsesorten.

Frische Ausbildung für frische Köpfe – und das 1.300 Mal
SPAR setzt bei Brot, Gebäck, Fisch, Fleisch, Wurst und Käse auf Bedienung. Herzstück der Feinkost-Bedienungsabteilungen sind die kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. "Unsere Käse-Experten-Ausbildung ist im österreichischen Handel einzigartig. Unsere Lehrlinge sind die Führungskräfte von morgen – deshalb schulen wir sie bewusst in wichtigen Themen wie Feinkost", so KR Jörg Schielin, Leiter der SPAR-Akademie Wien. Er hat die Ausbildung für die Wiener SPAR-Lehrlinge initiiert, danach wurde sie österreichweit ausgerollt. Insgesamt haben österreichweit schon 1.300 Lehrlinge die Prüfung zum Käse-Experten absolviert.

SPAR-Akademie Wien gewinnt "Ehren-Käsekaiser"
Am 21. November nahm KR Jörg Schielin von der SPAR-Akademie Wien den "Käsekaiser" entgegen. "Der Ehren-Käsekaiser wird an jene Personen oder Institutionen vergeben, die sich um die Weiterentwicklung der heimischen Käsekultur besonders verdient gemacht haben. Heuer ist das große Engagement der SPAR-Akademie Wien besonders hervorgestochen. Nicht zuletzt deshalb, weil es inzwischen auf Bundesebene seine Fortsetzung gefunden. Aus ersten Evaluierungen ist absehbar, dass wir aus dieser Zusammenarbeit in drei bis fünf Jahren eine reiche und erfolgreiche Ernte in Sachen Käsekultur einfahren dürfen", so Dr. Peter Hamedinger, AMA-Produktmanager für Milch und Milchprodukte.

Highlight: Verkostung in den Märkten
Am 30. November und 1. Dezember 2012 zeigen die SPAR-Lehrlinge, was sie gelernt haben: An allen SPAR-, EUROSPAR- und INTERSPAR-Märkten organisieren sie eine Verkost- und Verkaufsaktion zum Thema Heumilchkäse.

SPAR ist Österreichs größter Lehrlingsausbildner
Mit 2.700 Lehrlingen und 15 Lehrberufen ist SPAR Österreichs größter Lehrlingsausbildner. Jedes Jahr beginnen etwa 900 Jugendliche ihre Laufbahn bei SPAR. Gute Leistungen und Eigenengagement werden bei SPAR mit Prämien von über 4.500 Euro während der dreijährigen Lehrzeit belohnt. Den Besten winkt obendrein ein Gratis-B-Führerschein. SPAR fördert auch "Lehre und Matura", schon jeder Zehnte absolviert neben der Ausbildung bei SPAR neben der Lehre die Matura. Ausgebildet werden die Lehrlinge an der SPAR-Akademie Wien bzw. an SPAR-Akademie-Klassen in den Bundesländern.

Alle Infos:
www.spar.at/lehre
www.zeigwasdukannst.at

Bilddownload: © SPAR, honorarfrei

Käsekaiser_Lehrlinge_quer.jpg

Käsekaiser Lehrlinge

Die SPAR-Akademie Wien gewinnt den Käsekaiser (v. l.): Jessica Preisl, Patrick Höger, KR Jörg Schielin, Esra Köse und Merdan Halilovic.

Download
Käsekaiser_Lehrlinge_hoch.jpg

Käsekaiser Lehrlinge

SPAR-Lehrlinge als Käse-Experten der Zukunft: im Bild Merdan Halilovic und Esra Köse.

Download
Käsekaiser_Gala.jpg

Käsekaiser Gala (© AMA Marketing)

Feierliche AMA Käse-Kaiser-Gala (v. l.): Mag. Alois Huber, Geschäftsführer SPAR Ostösterreich,   KR Jörg Schielin, Leiter SPAR-Akademie Wien, und AMA-Marketing-Geschäftsführer Dr. Stephan Mikinovic.

Download